Our common future

Our common future

Mikroplastik als Problemreststoff

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Deutenberg, der Rudolf-Steiner-Schule und der Staatlichen Feintechnikschule sollen in Kooperation mit der Hochschule Furtwangen einen Beitrag leisten zur Erforschung und Identifizierung der Eintragspfade von Mikroplastik in den Gewässern der Region Villingen-Schwenningen. Gemeinsam wird erforscht, wo und wie Mikroplastik im Haushalt und in der Industrie anfällt. Hierfür werden Proben aus Gewässern in der Region entnommen und ein „Mikroplastik-Kataster“ erstellt. Im Labor sollen die Jugendlichen mit wissenschaftlicher Unterstützung untersuchen, inwieweit bestimmte Enzyme Mikroplastikpartikel abbauen können. Die Ergebnisse werden mittels Workshops und Ausstellungen an Politik und Öffentlichkeit herangetragen. Das Projekt beginnt im September 2020 und endet im August 2023. Es findet je nach Klassenstufe in Form einer Arbeitsgemeinschaft oder eines Seminarkurses statt.

Das Umweltzentrum ist Kooperationspartner und plant Veranstaltungen, organisiert ein Festival, ist Ansprechpartner und stellt Räumlichkeiten zur Verfügung. Zudem hat das Umweltzentrum die Aufgabe Ergebnisse an die Öffentlichkeit heran zu tragen und diese über das gesamte Projekt zu informieren. Dies soll u. a. durch Analysen erfolgen.

https://www.bosch-stiftung.de/de/projekt/our-common-future

Coffee-to-go

Coffee-to-go

Diese Seite befindet sich derzeit in Bearbeitung. Wir bitten um Geduld.

Vogellehrpfad

Vogellehrpfad

(Bilder: UWZ SBN)

Im Rahmen der Landesgartenschau 2010 entstand die Idee, auf der Möglingshöhe und im Schwenninger Moos einen Vogellehrpfad einzurichten. Zusammen mit Ernst Beiter, Dagmar Lode und Franziska Kurz und vielen Sponsoren wurde das Projekt verwirklicht. 2013 wurde der Lehrpfad mit 31 Tafeln eingeweiht und beginnt am Umweltzentrum. Hier werden in kurzen Beschreibungen mit Bild - passend zum jeweiligen Lebensraum: Park, Moor, Wasser, Waldrand - heimische Vögel dargestellt.