Moosführung im Schwenninger Moos

01.08.2020

Die zunehmend viel zu trockenen Sommer hinterlassen auch im Schwenninger Moos ihre Spuren. Das gab es früher immer wieder mal, nur dass auch der Mensch massive Eingriffe in diesen besonderen Lebensraum unternommen hatte.

Moosführer Volker Braun erzählt die Lebensgeschichte des Schwenninger Moores, von seiner Geburt und erläutert die eindrücklichen Veränderungen durch menschliche Eingriffe, wie früherer Torfabbau und Salzgewinnung. Das Schwenninger Moos ist zu jeder Jahres - wie auch Tageszeit einen Besuch wert. Hierzu lädt das Umweltzentrum alle Interessierte am Samstag, 1. August, ein.

Treffpunkt: 1. August um 14.00 Uhr am Umweltzentrum Schwarzwald-Baar-Neckar im Stadtpark Möglingshöhe in Schwenningen. Dauer: ca. 2,5 Stunden. Kosten für Erwachsene 5,- €, Kinder 1,-€. Bitte anmelden unter 07720-957555.

Die Coronasituation gebietet neben den allgemein bekannten Abstands- und Hygieneregeln auch die Erstellung einer Teilnehmerliste, max. 12 Personen, und die Maskenpflicht bei den Info-Stops.

 

 

Zurück