German Doctors in Kalkutta

25.09.2020

Keinen Zugang zu medizinischen Angeboten in Indien haben oft die Ärmsten der Armen aus den zahlreichen Slums der Millionenstadt Kalkutta und der noch ärmeren Schwesterstadt Howrah. Untersuchungen und Behandlungen sind zwar in den staatlichen Einrichtungen meist kostenlos, aber es fehlt an den nötigen Strukturen und den Kapazitäten, um eine umfassende medizinische Versorgung zu gewährleisten. Deshalb unterhält, wie zahlreiche andere NGOs, auch der in Bonn ansässige gemeinnützige Verein German Doctors in den beiden Schwesterstädten und in der Umgebung 4 mobile Ambulanzen in denen 6 deutschsprachige Ärzte unentgeltlich 6 Wochen in einem rotierenden System oft während ihres Jahresurlaubes Dienst tun und alltägliche Krankheiten, aber auch in unserer Wohlstandsgesellschaft inzwischen fast ausgestorbene Krankheiten wie Tuberkulose für die Patienten kostenlos untersuchen und behandeln. Dr. Norbert Noltemeyer, früher in Schwenningen niedergelassener Arzt, war im Winter 2019/2020 dort und wird in einem von Fotos und kurzen Videos begleiteten Vortrag über seinen Einsatz berichten.

In Kooperation mit der VHS Villingen-Schwenningen

Anmeldung nicht erforderlich.

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 6,-€

Ort: Umweltzentrum SBN

Zurück