Mehr als nur Naturschutz

Über die klassischen Kernaufgaben eines Umweltzentrums hinaus sehen wir nachhaltiges, technisches und wirtschaftliches Handeln als untrennbaren Bestandteil eines verantwortlichen Umganges mit der Umwelt an. Ein wichtiges Ziel des Umweltzentrums ist es daher, den Besuchern die Grundlagen eines solchen Handelns zu erläutern und vorbildliche Anwendungsbeispiele in der Region sichtbar zu machen.
Klimawandel, Klimaschutz und Energiewende geben den erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz von Gebäuden, Anlagen und Fahrzeugen eine neue Bedeutung. Nachhaltiges Wirtschaften sowie die dazu notwendigen Technologien sind inzwischen zu einem zentralen Thema für die gesamte Gesellschaft geworden. Was dies jedoch für das ganz konkrete Handeln des Einzelnen bedeutet, ist in der Öffentlichkeit vielfach noch nicht genügend bekannt. Diesem Informationsdefizit will das Umweltzentrum Schwarzwald-Baar-Neckar abhelfen.

Ein Netzwerk der Kompetenzen entwickeln

Zu diesem Zweck wollen wir das Umweltzentrum zu einer Plattform für Industrie und Gewerbe in der Region machen und dabei ein Netzwerk von Umweltkompetenzen aufbauen. Demonstrationsprojekte für die Nutzung erneuerbarer Energien durch Stadtwerke und Bürgerenergiegenossenschaften, sowie vorbildliche Konzepte und Anlagen innerhalb von Industriefirmen werden im Umweltzentrum erläutert und können in Zusammenarbeit mit interessierten Betreibern auch zum Ziel von industrietechnischen Besucherprogrammen werden, die ihren Ausgang am Umweltzentrum nehmen.

Die Herausforderungen von Energiewende und Klimawandel bieten gerade den Unternehmen und Hochschulen in unserer Region aufgrund ihrer Kompetenz und Ausrichtung gute Chancen für wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Erfolg. Viele der heimischen Firmen sind aber als Zulieferfirmen nicht in der öffentlichen Wahrnehmung durch direkt sichtbare Endprodukte präsent.